• Kompetent in der Pflege, menschlich im Miteinander.

Beratung & Vermittlung

Anspruch auf Pflegeberatung

Seit dem 1. Januar 2009 gibt es den gesetzlichen Anspruch auf Pflegeberatung. Die Beratung erfolgt durch Pflegeberaterinnen und Pflegeberater. Diese werden in aller Regel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegekassen/Pflegestützpunkte oder qualifizierte MitarbeiterInnen der Sozialstation sein, die über Wissen aus den Bereichen des Sozialrechts, der Pflege und der Sozialarbeit verfügen.

Unsere Mitarbeiter in der Beratungs- und Koordinierungsstelle (Beko) beraten Sie in allen Fragen der Pflege und Behinderung neutral und kostenlos. Der Aufgabenbereich wird unter dem nachfolgenden Menüpunkt "Beratungs- und Koordinierungsstelle (Beko)" einschließlich Ansprechpartner vorgestellt.

 

Externe Kooperationspartner

Zur umfassenden Versorgung unserer Patienten und der Angehörige haben wir eine Vielzahl von Kooperationspartnern mit denen wir eng zusammenarbeiten, die auch sowohl bei der Kontaktaufnahme als auch der weiteren Betreuung und Pflege mit ihrer Kompetenz die ganzheitliche Pflege verbessern.

  • Mahlzeitendienst
  • Pflegehilfsmittelanbieter
  • Hauswirtschaftsanbieter (AWO)
  • Beratungs- und Koordinierungsstellen, Pflegestützpunkte
  • Krankenhäusern und Überleitungsmitarbeiter der Krankenhäuser
  • Hospizverein
  • Apotheken
  • Haus- und Fachärzten
  • Kostenträger Kranken- und Pflegekassen, Berufsgenossenschaften
  • Gesundheitsamt
  • Allgemeiner Sozialer Dienst der Stadt Koblenz und Umgebung
  • Wundtherapeuten
  • Krankengymnasten, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten
  • Dialysezentren
  • Alten- und Pflegeheime (Seniorenheime)
  • Katholische und evangelischen Kirchengemeinden und deren Einrichtung
  • Stiftung Bethesda Behindertenhilfe