• Kompetent in der Pflege, menschlich im Miteinander.

Hauswirtschaft

Unsere Leistungen im Bereich "Hauswirtschaft"

Wir übernehmen für Sie hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie z. B.:

  • Reinigung der Wohnung (Grundreinigung, Unterhaltsreinigung)
  • Einkaufen
  • Hilfe bei Nahrungszubereitung/Zubereitung der Mahlzeiten
  • Waschen und Bügeln der Wäsche
  • Ab- und Beziehen von Betten
  • Hol- und Bringdienst

Hauswirtschaftliche Leistungen werden unter bestimmten Voraussetzungen von der Pflegeversicherung übernommen.

 

Verhinderungspflege

Bei einer häuslichen Pflege, die bereits länger als 6 Monate andauert, ist die Inanspruchnahme einer "Verhinderungspflege" durch die Sozialstation möglich. Dies gilt auch für hauswirtschaftliche Tätigkeiten.

Voraussetzung ist, dass die Pflegeperson infolge Krankheit, Urlaub oder sonstigen Gründen "an der Pflege gehindert ist". Für die Gewährung der Ersatzpflege ist es nicht nötig, dass die Pflegeperson abwesend ist.

 

Welche Pflegeleistungen der häuslichen Krankenpflege werden von der Krankenkasse bezahlt?

Sofern durch häusliche Krankenpflege ein Krankenhausaufenthalt vermieden oder verkürzt werden kann oder wenn ein Krankenhausaufenthalt aus bestimmten Gründen nicht möglich ist, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten je Krankheitsfall für einen Zeitraum von bis zu vier Wochen - in begründeten Ausnahmefällen auch länger. Die häusliche Krankenpflege umfasst in der Regel die Grund- und Behandlungspflege (z. B. Verbandswechsel) sowie die hauswirtschaftliche Versorgung im erforderlichen Umfang. 

Häusliche Krankenpflege in Form von Behandlungspflege wird auch dann erbracht, wenn sie zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung erforderlich ist. Die Krankenkasse kann zusätzlich zu leistende Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung vorsehen und deren Umfang und Dauer bestimmen. Diese zusätzlichen Satzungsleistungen dürfen allerdings nach Eintritt von Pflegebedürftigkeit im Sinne der Pflegeversicherung nicht mehr von den Krankenkassen übernommen werden, da sie dann zum Aufgabenbereich der gesetzlichen Pflegeversicherung gehören. Voraussetzung: Im Haushalt leben keine Personen, die die Pflege im erforderlichen Umfang übernehmen können.

Über die weiteren  Einzelheiten beraten wir Sie oder unsere Beratungs- und Koordinierungsstelle gerne weiter.

Die Preise werden mit den Kostenträgern (Krankenkassen, Pflegekassen, Sozialhilfeträgern) verhandelt. Bitte erfragen Sie die aktuellen Preise direkt bei der Sozialstation.