• Kompetent in der Pflege, menschlich im Miteinander.

Neuigkeiten

Mitarbeiter der Sozialstation Kirche unterwegs nehmen an Rollatoren-Training teil


Am 12. November 2016 fand für die Mitarbeiter der Sozialstation Kirche unterwegs ein Rollatoren-Training von der Verkehrswacht Bonn mit Cornelia Brodeßer statt.

Ziel der Veranstaltung war es, den sicheren Umgang mit dem Rollator für Neueinsteiger und das Vertiefen von Wissen für erfahrene Rollator-Nutzer zu vermitteln.

Es ging bei dem Training nicht um einen hohen Einsatz von Kraft, vielmehr wurde in dem Training die leichtere Handhabung vermittelt, Tipps gegeben und Kniffe gezeigt, um den Umgang mit dem Rollator und der Bewältigung von „Hürden und Hindernissen“ zu erlernen und zu üben.

Interessant war es, dass die Mitarbeiter Brillen zur Verfügung gestellt bekamen um sich in die Lage von Senioren mit Sehbehinderungen hinein zu versetzen.

Ergänzend übten wir in der Bewegung die Räder und Bremsen optimal einzusetzen und sicher zu nutzen! Dank des Sanitätshauses Burbach &Goetz standen den Mitarbeiterinnen der Sozialstation 9 unterschiedliche Rollatoren zur Verfügung.

Anhand eines künstlich aufgebauten Bürgersteigs übten die Mitarbeiterinnen das hoch und runter gehen mit dem Rollator, mit (Rollator war beladen z.B. nach einem Einkauf) und ohne Gewicht. 

Wie mit vielen Dingen im Leben setzt die optimale Nutzung und Beherrschung des Rollators eine gründliche, alltagstaugliche Einführung und ein gewissenhaftes Training bzw. Schulung voraus, um mit maximaler Sicherheit und geringem Kraftaufwand künftige Wege, auch im Straßenverkehr, sicher zu bewältigen.

 Durch das Rollatorentraining konnten die Mitarbeiter der Sozialstation nun besser nachempfinden, wie sich Senioren und Gehbehinderte Menschen fühlen, die einen Rollator nutzen. Schließlich können die Mitarbeiter den Klienten nun bei der Nutzung von Rollatoren mit Rat und Tat zur Seite stehen.